Über uns

Die Mommer Metall- und Kunststofftechnik GmbH ist ein traditionsreiches, eigenständiges Familienunternehmen.

Am 01. Juni 1924 gründeten die Gesellschafter Mathias Bildstein, Kaspar Lück und Peter Mommer die Blei- und Zinngießerei Bildstein, Mommer & Co, die in den folgenden Jahrzehnten unter dem einprägsamen Namen BIMOCO weltweit bekannt wurde.

Im Jahre 1973 wurde die Firma Faensen, ein Hersteller von Verschlüssen und Verpackungsartikeln für die pharmazeutische Industrie, in unser Unternehmen integriert. So wurde die Voraussetzung für die kontinuierliche Erweiterung der Produktpalette geschaffen. Fortan wurden jährlich mehr als 80 Millionen Kunststoffartikel hergestellt. Inzwischen wurde unsere Kunststoffproduktion mit eigenen Artikeln, wie Batteriedeckel oder Kunststoffplomben, abgerundet.

Der Firmenname wurde 1997 in Mommer Metall- und Kunststofftechnik GmbH geändert.

2018
- Im Jahr 2018 streben wir die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015 an. Außerdem werden wir eine neue Lagerhalle errichten.

2017
- Bau einer neuen Umkleide inklusive Sanitäranlagen. Modernisierung des IT-Leitungsnetzwerks.

2016
- Erneuerung des Stromleitungsnetzes auf dem Betriebsgelände, sowie Kauf einer neuen Trafostation. Kauf, Einrichtung und Inbetriebnahme einer neuen Warenwirtschaftssoftware.

2015
- Investition in einen neuen Kaltwassersatz ink. Kühlwasser-Leitungsnetz und moderner, energieeffizienter Pumpen.

2014
- Inbetriebnahme einer neuen Kompressoranlage verbunden mit einem neuen Leitungsnetz für Pressluft.

2013
- Seit dem 01.02.2013 gehört der Bereich Bleiprodukte von "Jansen und Buscher" zu unserem Unternehmen!

2012
- Ein großes Energieaudit wurde durchgeführt.

2011
- Investition in ein Funkenspektrometer zur Bleianalyse, dadurch flexiblere Auftragsabwicklung und in eine moderne Arburg Maschine für die Kunststoffteile-Produktion.

2010
- Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008
- Umzug in neue moderne Werkhalle mit verbesserter Ablauforganisation.

2009
- Erneuerung einer Bleipresse (weitere werden in den nächsten fünf Jahren generalüberholt).
- Erlangung des Ökoprofit Siegels (Umweltbewusstes Handeln und nachhaltig Wirtschaften).

2008
- Bau einer neuen Verpackungsmaschine für Kleinteile und spezielle Kundenwünsche.

2007
- Das Unternehmen wird von der Familie Wirtz übernommen.
- Seither kontinuierliche Ausrichtung hinsichtlich der Produktpalette unter Berücksichtigung von modernen Ökonomischen und Ökologischen Aspekten.
- 60 Mitarbeiter
- mehr als 300 neue Kunden